Neues aus der Kegelliga

Am Sonntag den 20.03.22 war die erste Kegelmannschaft zum Auswärtswettkampf in Mehltheuer bei Plauen.

Bereits im Vorfeld bestand die Vermutung, dass ein Auswärtssieg nicht zu erreichen wäre. Die Niederfrohnaer erspielten ein gutes Ergebnis hinsichtlich der gefallenen Holz, mussten sich aber der starken Gegnermannschaft mit 5 zu 2 nach Punkten geschlagen geben. Niederfrohna trat wegen eines krankheitsbedingten Ausfalls mit nur 5 Spielern an. Unter den gegenwärtigen Umständen ist das allerdings erlaubt. Es war deutlich, wie gut die gegnerische Mannschaft auf ihrer Heimbahn in der Lage war, hohe Zahlen vor allem aus dem vollen Bild herauszuspielen. Dafür konnte Niederfrohna das bessere Ergebnis bei den Abräumern erzielen.

Zu Gast in Mehltheuer

Die Mehltheuerer Sportanlage beheimatet auch die Gaststätte „Zum Holzfäller“. Daher konnten die Kegler nach dem Wettkampf noch gut zu Mittag essen.

Die Speisekarte bietet ein Angebot, das der Niederfrohnaer Sportlerklause noch fehlt: das Vorstandsmenü – Schnitzel mit Klößen. Bereits in der kommenden Woche steht der Heimkampf gegen Auerbach an.

Bericht: Maik Haberland

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.