Wir freuen uns riesig über die Berücksichtigung beim Vereinswettbewerb von „So geht sächsisch“

mit großer Freude haben wir am heutigen Montag Morgen die Pressemitteilung der Sächsische Staatskanzlei und des Landessportbundes gelesen.

Nahezu 500 Sportvereine aus allen Teilen des Freistaats haben sich in diesem Jahr unter dem Motto „So geht sächsisch. – im Sport“ an der vierten Auflage des „So geht sächsisch.“-Vereinssportwettbewerbs beteiligt. 333 von ihnen gewinnen nun eine exklusive Werbepartnerschaft mit „So geht sächsisch.“ in Höhe von 2.500 Euro pro Verein.

Der SV Niederfrohna hatte sich vor Wochen mit folgendem Beitrag beworben und somit gezeigt, dass ein erfolgreicher Neustart aus der Corona-Krise erfolgte.

Der Vorstand gratuliert den Keglern und Maik Haberland für die Initiative und Gewinn.

Alle Leser werden gebeten, Ihre Stimme beim Publikumspreis abzugeben und uns bei einer weitere Chance auf einen Geldpreis zu unterstützen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.