Renovierung der Kegelbahn

In der Zeit vom 12. bis 15. August haben sich Mitglieder der Abteilung Kegeln des SVN Zeit genommen, um die Kegelbahn zu renovieren. Ziel war es, der Kegelbahn einen neuen Farbanstrich zu verleihen. Um den Aufwand bei diesem Arbeitseinsatz im Maß zu halten, sollte jedoch vorerst nur der Aufenthaltsbereich und der Anlaufbereich gestrichen werden.

Der Aufstieg der ersten Männermannschaft nach der Saison 19/20 in die 2. Bezirksklasse wurde zum Anlass für eine optische Auffrischung genommen.

In über 20 Jahren seit Inbetriebnahme der Kegelbahn hatte sich die Erscheinung entsprechend verschlechtert. Deutlich sichtbar war ein schmutziger Streifen im Anlaufbereich in Höhe der Hände, der über die Jahre entstanden war, wenn Kegler sich an der Wand anlehnten oder abstützten. Dieser wurde vor der Aufbringung des neuen Anstrichs zusätzlich mit einer Sprühversiegelung versehen, die ein Durchdringen von Flecken durch die neue Farbe verhindern soll. Im Vorfeld wurde auch versucht, Löcher von Nägeln und Schrauben sowie Dellen in den Wänden auszubessern. Letztere waren häufig im Bodenbereich zu finden, an den Stellen, an denen die Kegelkugeln versehentlich gegen die Wand gerollt waren, waren aber nur schwer auszubessern. Interessant war auch, dass auf Höhe des Anlaufendes zahlreiche kleinere Dellen in der Wand zu finden waren, die augenscheinlich von Fingerknöcheln herrührten.  An diesen Stellen hatten sich Kegler nach einem missglückten Wurf per Faustschlag gegen die Wand verewigt.

Für den neuen Anstrich wurde die gleiche Farbkombination wie bereits vorhanden gewählt. Vom Boden bis in Hüfthöhe ein helles Grün, der Rest in weiß. Das Grün wurde jedoch in einer etwas kräftigeren Nuance gewählt. Die Wandbemalung in Form des Wappens der Gemeinde Niederfrohna und des Motivs -Kegel und Kugel- wurden behutsam ausgespart.

Im Aufenthaltsbereich wurden einige Urkunden aussortiert und archiviert. Die übrigen Urkunden wurden nach der Renovierung wieder in neuer, sauberer Anordnung aufgehängt. Über die Jahre waren immer wieder neue Urkunden und Auszeichnungen hinzugekommen, wodurch sich unvermeidlich ein ungeordnetes Bild ergeben hatte. Kalender, Bilderrahmen und Schilder im Bereich des Anlaufs wurden komplett entfernt um den Keglern im Wettkampfbetrieb keine Ablenkung zu bieten. An den Wänden im hinteren Aufenthaltsbereich wurde 4 neue Wandregale, unter anderem für die Aufstellung der Pokale, angebracht. Auf denen hat auch das Radio einen neuen Platz gefunden und die unschöne Regalkonstruktion neben der Eingangstür konnte entfernt werden.

Für die Zukunft ist geplant, auch den Bahnbereich mit einem neuen Anstrich zu versehen. Zudem sollten die Sitzbänke alsbald neue Sitz- und Rückenpolster bekommen. Diese wurden zwar im Zuge der Renovierung gewaschen, sind aber vollkommen verschlissen.

Der Sportverein Niederfrohna dankt den am Arbeitseinsatz beteiligten Sportfreunden Holger, Peter, Harald, Denny, Sebastian, Sandy und Maik.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.