Ergebnis der Jahreshauptversammlung

Ende Juni lud der Vorstand des Sportvereins Niederfrohna zur alljährlichen Mitgliederversammlung ein und berichtete über eine herausfordernde, aber sportlich erfolgreiche Zeit und Mitgliederzuwachs.

Auch das Jahresergebnis 2021, mit einem leicht positiven Betrag, zeigt die zahlreichen Aktivitäten und Mühen der ehrenamtlichen Sportfreunde. Doch die aktuellen Rahmenbedingungen in Politik und Wirtschaft schlagen sich nun auch auf die Energiebeschaffungskosten des Sportvereins nieder. Zahlreiche Einsparmöglichkeiten wurden bereits eingeleitet. Ein deutlicher Abwärtstrend bleibt jedoch in der Kasse und machte es unumgänglich, dass die Mehrheit der Anwesenden für ein Anpassung der Mitgliedsbeiträge ab September 2022 und vermietbaren Sportanlagen stimmte. Die letzte Beitragserhöhung ist bereits 12 Jahre her und spiegelte nur unzureichend die auskömmliche Finanzierung der Vereinsaktivitäten im Jahr 2022 wider.

Der Vorstand bittet alle Selbstzahler (in bar oder Überweisung) die Preiserhöhung wie folgt umzusetzen. Die Lastschriftaufträge werden automatisch angepasst.

Es bleibt abzuwarten, welche Auswirkungen die tatsächlichen Gasengpässe in der kalten Jahreszeit haben. Dem Sportverein Niederfrohna stehen aktuell keine Mittel und Wege offen, über eine alternative Beheizung der Sportstätte ohne Erdgas nachzudenken.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.